Kadee Mazoni

Autor

Bericht zur Weltlage …

Eng umschlungen tanze ich mit dem Kater auf meinem Rücken zu Trentemoeller durch den Raum. „I am thinking about you“. Welt ist immer dort, wo man sich befindet. Luigi hab … Weiterlesen

3. August 2017 · 3 Kommentare

Mich regiert das Licht …

Sommer. Sommer. Sommer. Das sollte doch normal sein, dass im Sommer Sommer ist. Sonne! – am Morgen; Sonne! am Abend und in der Nacht, da liege ich wach und denke: … Weiterlesen

28. Juli 2017 · Ein Kommentar

Freedom …

Der Tag an dem Ritchie Havens starb… …da erinnerte ich mich an diese rauch-zarte Stimme und wie er  im Staccato singend rief „Freedom“. Freedom, das war die Wasserkanne, mit der … Weiterlesen

4. Mai 2017 · Ein Kommentar

Die Nomadin …

Können wir durch die Zeit gehen, fragt sie mich und ich halte ihre Hand, bleibe stehen, blicke zurück, sehe unsere verwehten Spuren hinter uns; Wind bläst mir ins Gesicht. Stehende … Weiterlesen

31. März 2017 · 4 Kommentare

Märchen erzählen …

Ich glaube an Gott, ich glaube an Darwin, ich glaube an Nietzsche, an den Weihnachtsmann, an den Osterhasen, an das sozialistische Vaterland. Fuck off! Ich glaube an das, was mir … Weiterlesen

20. Februar 2017 · 5 Kommentare

St.Pauli – Gedankenspiele …

Sonntag: der Himmel ist grau. Ich gehe hinaus. Stimmenrauschen, es sind die Rufe der Fußball-Fans aus dem St.Pauli Stadion. Kalt – meine Gedanken will ich zerstreuen, um sie irgendwo wieder … Weiterlesen

19. Februar 2017 · 2 Kommentare

AFRICA …

„Africa“ heißt der Roman an dem ich schreibe. Eine Liebesgeschichte zweier Frauen. Ich lasse sie Cate erzählen. Melissa ist neunzehn Jahre alt, ihre Urahnen kommen aus Afrika, sie aber war … Weiterlesen

3. Februar 2017 · 13 Kommentare

Das Wrack …

Oh, wie vernachlässigt, verwahrlost diese Seite doch ist. Festgesurrt an Seilen und Ketten ist das Traumschiff am Ufer bekannter Fremde gestrandet. Still ist der Januarwind, einfallslos der Himmel, Frostigkeit hat … Weiterlesen

22. Januar 2017 · 6 Kommentare

Don’t Trump me …

Ich denke mal, gegen den aufkommenden Rechtsextremismus hilft nicht nur linke Politik, sondern es braucht eine neue Subkultur, ähnlich wie es sie in den 60zigern und 80zigern gab. Die sogenannten … Weiterlesen

11. November 2016 · 4 Kommentare

Horror im Konjunktiv …

Würde ich versuchen den Rhythmus, den ich auf die grüne Flasche trommle, während ich, wie so oft, auf jemanden warte; versuchen, dieses Musikstück, was mir einfiel, zu dir zu tragen, … Weiterlesen

6. November 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Gefaltete Seele

Als ich erwachte, die Augen öffnete und das Licht durch mein Fenster erblickte, überkam mich ein eigenartiges, ichbezogenes Weltgefühl, eines, was manchmal Menschen zu sich empfinden, eben weil sie Menschen … Weiterlesen

26. August 2016 · 4 Kommentare

Run, run, run …

Zwei Möglichkeiten der Flucht: Endlich einen Platz zu finden oder den durchgesessenen Stuhl endlich zu verlassen.

14. Juli 2016 · Ein Kommentar

Gefangen im Geschlecht …

„Für jeden, der schreibt, ist es fatal, an sein Geschlecht zu denken. Es ist fatal, einfach ein Mann oder eine Frau zu sein. Es wäre besser, Frau-männlich oder Mann-weiblich zu … Weiterlesen

14. Juli 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Vor der Morgenröte …

… ist er verschwunden: Stefan Zweig. Ich bin ins Kino gegangen, kaufte mir im Foyer Weingummi und setzte mich in die fünfte Reihe. Meistens sitzen die Zuschauer hinten, ich nicht: … Weiterlesen

14. Juni 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Wecke mich!

„Wenn man in einer anderen Zeit aufwacht, an einem anderen Ort, könnte man auch als anderer Mensch aufwachen?“ (Fight Club)

I HAVE NO HOME …

„…Home? I have no home. Hunted, despised, living like an animal! The jungle is my home. But I will show the world that I can be its master! I will … Weiterlesen

Rettung?

Kein Wagnis ist verhängungsvoll – es ist der Rettungsring an dem man ertrinkt.

30. April 2016 · 8 Kommentare

Die Rache der Gartenzwerge …

Zäh pochen freudig in Fett getränkte Herzen, ängstlich trauen sie sich durch einen kleinen Spalt ihrer Türen hinaus, in dem Glauben, sie hätten was gewonnen. Gruseliges Zahnarztlächeln tritt vor die … Weiterlesen

25. April 2016 · 2 Kommentare

Paradise Is Here …

Heute, am „Tag der Erde“, da erinnere ich mich, als ich auf einer Terrasse einer Villa auf Procida saß, auf das Meer und in den Himmel blickte und dies hier niederschrieb. … Weiterlesen

22. April 2016 · 2 Kommentare

Pfad der Entscheidung …

Carlos Castaneda lässt seinem Don Juan sagen, dass man besser mit leeren Händen einen Weg entlang gehen sollte. Auch sollte man dabei die Finger spreizen, um den dazwischen fließenden Windzug … Weiterlesen

12. April 2016 · 3 Kommentare

Werner ist tot

Ich stelle die roten Rosen in das Glas, aus dem er trank, davor lege ich das Bild mit seinem Gesicht. Eine weiße Kerze steht daneben – sie brennt nicht. Werner … Weiterlesen

5. April 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Stolperstein der Vergegenwärtigung

Stell dir vor, die Berge wären nur Täler und der Strand ohne Meer. Stell dir vor, die gleiche, dich streichelnde Welle, käme immer wieder. Stell dir vor es gäbe nur … Weiterlesen

30. März 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Terror …

Terror ist Alltag geworden, selbst dann wenn es keinen Terror gibt. Es ist wie im Film „Brazil“, eigentlich weiß man nicht so recht, warum es Terroristen gibt. Sie sind einfach … Weiterlesen

22. März 2016 · 2 Kommentare

Rebel Yell …

Sie sitzt am Fenster, das Licht der Morgensonne bescheint ihr Gesicht und dringt durch ihr durchwühltes, blondes Haar. „Weißt du …“, sagt sie zwischen ihren vollen Lippen, ich schaue sie … Weiterlesen

15. März 2016 · 3 Kommentare

Kalte Macht …

Die tiefdunkle Nacht durch das das bleiche Licht des Mondes sich bricht – davor fürchte ich mich nicht. Zwischen Vulkanen auf bebenden Boden, im Orchester von Blitz und Donner zu … Weiterlesen

23. Februar 2016 · 12 Kommentare

Flucht ist alle Hoffnung …

Monatelanger grauer Himmel, Pfützen liegen auf dem Boden, Nieselregen, kahl die Bäume, wie abgestorben, Regenschirme, Autos halten, Scheibenwischer, dicke Jacken, ernste Gesichter. Doch die Ordnung geht weiter, so als sei … Weiterlesen

1. Februar 2016 · 11 Kommentare

Flucht und Grenze

Wer flüchtet, befindet sich immer im Recht – denn jede Flucht ist die Möglichkeit hin zu etwas Besserem. Eine Raserei entsteht, ein Blitz entzündet sich – es kann nicht so … Weiterlesen

30. Januar 2016 · 7 Kommentare

Happy Birthday David Lynch

  70 Jahre David Lynch – 30 Jahre „Blue Velvet“ Bild: David Lynch und Isabella Rossellini by Helmut Newton

20. Januar 2016 · 7 Kommentare

Liebeskraft

Auf einmal ist es Liebe und nichts erscheint mächtiger und wahrhaftiger als diese Wunde. Dann ist es, als sei es eine Bestimmung und keinen anderen Grund gäbe es, als nur … Weiterlesen

15. Januar 2016 · 4 Kommentare

Mel hat gelesen: Serena von Kadee Mazoni

Ursprünglich veröffentlicht auf Lesezauber:
Kadee Mazoni – Serena Hallo ihr Lieben! Das eBook „Serena: Gefangen im Netz der Leidenschaft“ von Kadee Mazoni habe ich bereits im Sommer gelesen.…

12. Januar 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Space Oddity – Gedanken zu David Bowie

Was ist schon der Schmerz gegen die Leere, gegen die Kälte, die das Gemüt durchfriert. David Bowie ist tot. Space Oddity: Der Astronaut als das Sinnbild des Menschen in der … Weiterlesen

11. Januar 2016 · 5 Kommentare

Alles Liebe …

… Auch wenn das, wo wir sind, fern von Zahl und Mathematik, einzig von der Sternenschar umblüht, auch wenn wir in uns ewig sind und Jahre weder Anfang noch Ende  kennen, auch … Weiterlesen

31. Dezember 2015 · 6 Kommentare

Must Be Talking To An Angel

Ob Dein Seelenengel aus der Hölle kommt oder geflogen vom Himmel, ob er die Fackel des Satans trägt, all Deine Dämonen zu erleuchten, ob er zart und in weißem Gewand, … Weiterlesen

24. Dezember 2015 · 5 Kommentare

Yesterday Is Here …

Das Rauschen des Bambusfeldes. Höre ich jetzt. Wie die Büsche sich im Wind bewegten. Ich vermisse es. Die Sonne, die ins Auge stach, der blaue Himmel, der Hoffnung barg … If … Weiterlesen

18. Dezember 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Wiegelied der Seelen …

Bombenteppich, U-Boot Jagd, Einkaufszentren schön gemacht. In der Vegan – Abteilung halte ich ihre kalte Hand. Die Welt ist aus den Fugen, der Tisch umgekippt, die Teller zerbrochen. Die Götter … Weiterlesen

12. Dezember 2015 · 7 Kommentare

Ein Sonntagmorgen in St.Pauli

Als ich aufwachte und den grauen Himmel aus meinem kleinen Fenster sah, anschließend die niedrige, weiße, mit Raufasern tapezierte Decke über mir erblickte, kam mir mit einem Male die Frage … Weiterlesen

3. Dezember 2015 · 2 Kommentare

Spielplatz

#Hamburg: Wenn ich aus dem Fenster schaue, erblicke ich vor mir einen Kinderspielplatz. Der Platz ist übersät mit toten, braunen Herbstblättern; er ist nicht sehr groß, dicht an dicht befinden … Weiterlesen

30. November 2015 · Ein Kommentar

November …

„Dunkle Lippen, mit Süße getränkt, Haben sich leise den meinen gesenkt …“ (Stefan Zweig)

27. November 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Love will always win…

… und du fragst noch, was können wir tun gegen all den den Wahnsinn … Ein syrisch-französisches Paar. Foto: Jeremie-Lortic

19. November 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Schock!

Ich sehe die Toten vor mir, mit denen ich zu „Eagles Of Death Metal“ gerne getanzt hätte. Ich wäre dort hingegangen, ich liebe die Musik, ich hätte Gleichgesinnte getroffen … … Weiterlesen

16. November 2015 · 2 Kommentare

Halt Dich an meiner Liebe fest …

13. November 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Angekommen…

Ein guter Stern hatte uns die Fahrt über begleitet. Die Sonne schien und nun sind wir in Hamburg gelandet. Allen drei Katzen ist die Fahrt gut bekommen und sie fühlen … Weiterlesen

6. November 2015 · 4 Kommentare

Neuer Morgen …

Gelb sind die Blätter des Bambus und auch der Himmel – selbst hier im Süden – ist verhangen. Aus dicken Wolken weint es Regen, das Meer wirkt auch traurig und … Weiterlesen

30. Oktober 2015 · 9 Kommentare

never, never, never …

30. Oktober 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

„A rose is a rose, is a rose“ …

Meine Liebe hab ich dir gegeben, eingepflanzt in frische vulkanische Erde hab ich dich. All meine Zuneigung hab ich als Dünger dir beigefügt, mein Herz dir geschenkt. Wie im Wahn, … Weiterlesen

25. Oktober 2015 · Ein Kommentar

I’m your superhero

Pull me out of the aircrash Pull me out of the lake ‚Cause I’m your superhero We are standing on the edge

22. Oktober 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Das Ziel ist der Weg …

… nicht zwangsläufig das Ankommen.

22. Oktober 2015 · 2 Kommentare

Don’t feel good?

22. Oktober 2015 · 2 Kommentare

Tod in Neapel …?

Ich dachte Neapel beschützt uns alle. Das Ei von Virgil liegt im Untergrund. Der römische Dichter tat es hinein, dort wo das Castel, dell’Ovo sich befindet – es war ca. … Weiterlesen

19. Oktober 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

F***** für den Frieden …

Wie wäre es, all unser Handeln würde nur aus der Lust entspringen – was nicht feucht macht oder keine Erektion hervor bringt, ließen wir bleiben …Wie wäre es, wenn wir … Weiterlesen

14. Oktober 2015 · 25 Kommentare

BERLIN …

Base -Ball -Bine aus Berlin – zusammen lagen wir am Fenster, blickten hinunter auf die Strasse, laut dröhnte die Musik aus den Boxen. Oranienstrasse, bunte Lichter, schönste Strasse der Welt. … Weiterlesen

13. Oktober 2015 · Ein Kommentar

Rebellion aller Sinne …

Vielleicht wird der Tag kommen, da es den Menschen wichtiger erscheint, miteinander zu vögeln, als zu Töten. Vielleicht wird der Tag kommen, da man erkennt, dass all das Geld, all … Weiterlesen

11. Oktober 2015 · 12 Kommentare

Lesen macht sensibel …

„Gut lesen, das heißt langsam, tief, rück- und vorsichtig, mit Hintergedanken, mit offen gelassenen Türen, mit zarten Fingern und Augen lesen …“ (Nietzsche)  

6. Oktober 2015 · 3 Kommentare

Axt …

„Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.„ Franz Kafka

2. Oktober 2015 · 6 Kommentare

Die Wunde …

Wir sitzen zusammen in diesem weißen Raum – meine Ärztin und ich. Ich versuche ihr Gesicht zu entschlüsseln, etwas Markantes darin zu finden, an dem ich mich festhalten könnte, aber … Weiterlesen

29. September 2015 · 13 Kommentare

Heroes …

„I, I wish you could swim Like the dolphins, like dolphins can swim Though nothing, nothing will keep us together We can beat them, forever and ever Oh we can … Weiterlesen

25. September 2015 · 2 Kommentare

Der Gesang der Sirenen …

„We don’t need a flowery season Love is love December or June We can make our own weather …“ Halblaut singe ich mit, hold ist der Tag, die Sonne steht … Weiterlesen

24. September 2015 · 7 Kommentare

Der Schleier …

Maja – Göttin und Schöpferin des Universums – Welt-Mutter. Doch sie trägt einen Schleier –  diese wunderbare Heilige – denn sie ist im Hinduismus auch die Göttin der Illusion. Den Schleier, den … Weiterlesen

16. September 2015 · Ein Kommentar

I love Marla Singer …

„You know, the condom is the glass slipper of our generation. You slip it on when you meet a stranger. You dance all night then you throw it away. The … Weiterlesen

14. September 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Sein oder Nichtsein …

12. September 2015 · 5 Kommentare

Top-Klicks

  • -