neapolitanischer Caffe und Buch

„Natürlich wusste ich, welch ein zartes Gebilde diese Liebe ist, und dass sie durch Unachtsamkeit oder Langeweile schnell zerbricht. Aber ich befand mich mitten in ihr, in meiner Liebe zu ihr, und das Gefühl, es könnte mir eines Tages genauso ergehen wie jenem Jungen auf dem Bild, schnürte mir den Magen zu.“

– aus: „Serena“ – jetzt als Buch.

20150601_142309

Serena als gedrucktes Buch

Noch allerdings nur auf Amazon.com. Trotzdem (scheinbar) versandkostenfrei. Ich versuche krampfhaft es auf .de zu bekommen. Wird bestimmt bald klappen. Uff.

Serena – Gefangen im Netz der Leidenschaft  (drauf klicken!)

Wenn es auf amazon.de erscheint sage ich Bescheid. Wer Rezensionen schreiben möchte, den schicke ich es zu!

Gratis Aktion …!! OMG!

Hey liebe Leute!

Für wenige Tage gibt es „Serena – Gefangen im Netz der Leidenschaft“ umsonst. Freue mich, wenn ihr es euch runter ladet. Schön auch, wenn ihr (mir) was dazu schreibt. Hier auf den Link klicken: Amazon/Serena

Danke

hysterical_woman_mazoni

SEREEEENA !!!! Sie ist zum Leben erwacht!

Wow. Mein Herz schlägt höher. Das Ebook steht jetzt bei Amazon zum Kauf bereit. Für Timo und Serena fängt das Leben jetzt an. Nie ist die Realität genug – Geschichten braucht die Welt. Hier könnt ihr euch das Buch anschauen:

Serena – Gefangen im Netz der Leidenschaft

Bald ist es soweit!

Morgen kommt die Inhaltsangabe. Jetzt kann ich nicht mehr. Und dann ab zu Amazon (und später zu anderen Plattformen). Ich halte euch auf den Laufenden. Goodnight. Buonanotte. Gute Nacht.

facebookserena

Words …

„my words create you a silhouette of love ~“

CrackHeart

digital_surreal_mazoni

„Weil es Dich gibt !“

Ich schreibe für Dich – Irgendwo: Fern einer Heimat, sitzend am Rande des Regenbogens, darüber gespannt, der blaue gottverlassene Himmel und einem Albatros gleich, tragen Lüfte die Gedanken, die Schatten über Landstriche werfen, Nebelschwaden über Felder entzweien und aus dem sonnendurchtränkten Blau, wie Vogelscharen niederstürzen.

Für Dich: Aus Sonnenstrahlen und weichem Atem, ein Gewand webend, goldglänzend, das die Seele als Kleid, stolz wie eine Dame trägt.

Ich schreibe für Dich! Aus der Welt heraus und schwebend, zwischen Himmelreich und Verderben, die Lippen des Erden-Mundes küssend, kauernd zwischen Wölfen, liegend zwischen stacheligen Rosen im Garten Eden und mit glänzenden Augen stehend, zwischen leuchtenden, kotzenden Vulkanen.

Ich denk an Dich: Nachts in Bars, die wie glitzernde Sterne funkeln, mich in erregender Sünde locken, an Tresen, wo im dicken Rauch Freunde sich umarmen, Wörter sich neu erfinden und der Rausch und die Lust neue Geschichten bringen.

Für Dich in der Einsamkeit: Getrennt von Freunden und Kontinenten, umgeben von wilden, unüberwindbaren Gewässern, an Orten, die keine Satelliten kennen, zwischen verlassenen Ruinen, bröckelnden Fassaden, auf heißem Boden unter dem die Lava brennt; ja, irgendwo, unter einem violetten Firmament, wo keine Schreie, keine Laute zu vernehmen sind – dort spitze ich die Feder, senke den Kopf, schreibe nieder, was der Geist sich erdenkt, erschaffe Monstren, Tiere, Menschen, Leiber, die es noch nicht gibt, erschaffe Leben, bin ich Gott nur für Dich, graviere alles auf das kleine Pergament, falte es mit der Schrift zu einem Schiffchen, lege es auf das tosende Meer, in schwächlicher Hoffnung, es würde an das Ufer treiben, wo Du versunken in Gedanken stehst, es entdeckst und es nehmen würdest, es entfaltest und es liest.

So bin ich also jener, dieser Autor, nicht mehr und auch nicht weniger, kommend von irgendwo und ungefähr und sollte die Frage kommen, warum ich schreibe, so kann ich die frohe und stolze Antwort erteilen: Ich schreibe, weil es Dich gibt!

– Kadee Mazoni

Some_one_mazoni

Ergeben …

„Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben, die auch wissen, wie man ohne sie auskommt.“

Charles Baudelaire

gefangen_mazoni

Kiss me …

„Den Kopf in den Rachen des Löwen zu stecken, ist auch nicht gefährlicher, als ihn von einer Frau streicheln zu lassen“

(D.H. Lawrence)

passion_kiss_mazoni

Traum …

Alles was wir sehen oder scheinen, / ist nichts als ein Traum in einem Traum.

(E.A.Poe)

poe_mazoni

SERNA Book Cover

Hier ein vorläufiges Cover für das E-Book „Serena“. Es wird im März oder April erscheinen. Mehr dazu später. Cu

IMG_0596-1