Kadee Mazoni

Autor

Nicht-Schwein-Sein …

Es geht nicht nur um den Kampf um die Köpfe, nicht um rechts oder links. Das sieht man an Rüdiger #Safranski, der nicht dumm ist, mit seinem Rotweinglas in einer Gegend sitzt, wo es keine Flüchtlinge gibt und trotzdem, mit allerhand „intellektuellen“ Verrenkungen vor einer Überflutung der christlichen Kultur warnt. Safranski, der nun einen Gauland lobt, jenen scheintoten afd-Menschen, der vor Kurzem noch, die umher mordenen Soldaten der Wehrmacht rehabilitieren wollte.
Was die afd so gefährlich macht, ist nicht alleine ihre hinterwäldlerische Dummheit, sondern sind jene Konservativen, wie Seehofer, Spahn oder auch Safranski, die damals schon Hitler das Zepter in die Hand legten. Es sind jene „schlauen“ Leute, die Verständnis für die afd zeigen.
Nein, es scheint hoffnungslos die Köpfe zu erreichen – es ist wie ein Ping Pong-Spiel. Wenn man sieht, wie das Mittelmeer zu einem Massengrab geworden ist, dann braucht es keine „gescheiten“ Worte – dann handelt es sich um ein Gefühl dazu, darum, ob sich überhaupt noch etwas in einem regt. Lebst du noch oder bist du schon tot?

„Nicht- ein- Schwein- sein“ müsste es heißen, wenn man das Eis in sich brechen will.

01-fluechtlinge-boot

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 18. März 2018 von in Politik und getaggt mit , , , .

Navigation

%d Bloggern gefällt das: