neapolitanischer Caffe und Buch

„Natürlich wusste ich, welch ein zartes Gebilde diese Liebe ist, und dass sie durch Unachtsamkeit oder Langeweile schnell zerbricht. Aber ich befand mich mitten in ihr, in meiner Liebe zu ihr, und das Gefühl, es könnte mir eines Tages genauso ergehen wie jenem Jungen auf dem Bild, schnürte mir den Magen zu.“

– aus: „Serena“ – jetzt als Buch.

20150601_142309

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s