Kadee Mazoni

Autor

Ophelia – von John E. Milais (1852)

Für dieses Gemälde lag Elisabeth Siddal Model. Sie musste sich dazu in eine Badewanne legen unter der, damit es nicht zu kalt würde, Kerzen brannten. Dennoch waren beide, das Model und der Maler, derartig von ihrem künstlerischen Vorhaben bessen, dass sie vergaßen, die abgebrannten Kerzen neu zu entzünden. Elisabeth Siddals Körpertemeratur sank rapite ab, sie wäre fast in der Badewanne ertrunken und wurde später schwer krank.
Alles für die Kunst!

IMG_0387

2 Kommentare zu “Ophelia – von John E. Milais (1852)

  1. wederwill
    12. Februar 2015

    soviel ich weiß, ist sie an Tuberkulose verstorben… aber als Ophelia für ewig in die Kunstwelt eingegangen.
    Danke für den schönen Beitrag!

    Gefällt mir

    • Kadee Mazoni
      13. Februar 2015

      Danke- Aber sie ist Laudanum (einer Opiumtinktur) Überdosis gestorben. Aber richtig: sie bleibt ewig als Ophelia unsterblich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 7. Februar 2015 von in Allgemein.

Top-Klicks

  • -
%d Bloggern gefällt das: