„Angst essen Seele auf“- oder: Don’t Heidenau me!

„Angst essen Seele auf“, so ein Film von Fassbinder und was in Heidenau geschah, ist treffend mit diesen Worten zu vergleichen.

ANGST – sie hat die Dümmsten auf die Strasse getrieben, jeglicher Hauch von Menschlichkeit ist auf der Strecke geblieben. ANGST – alles Zivilisierte ist verloren gegangen, sie haben sich schlimmer wie Schweine benommen, aus Heidenau haben sie einen Saustall gemacht und intelligentes Leben mit Dreck beworfen.

ANGST – ist des Kleinbürgers liebste Eigenschaft, ANGST hat den Faschismus an die Macht gebracht und nun sehen wir wieder einmal, ANGST ist gefährlich und aggressiv.

Nein, Ausländerfeindlichkeit ist kein deutsches Phänomen, Großbritannien und die USA liegen an einsamer Spitze, Deutschland sogar nur im unteren Mittelfeld. Nur zu sagen, „die Deutschen mal wieder“ wäre auch ungerecht gegen all diejenigen, die sich gegen Rassismus engagieren.

ANGST-Bürger sind meist diejenigen, die mit Ausländern am wenigsten in Berührung kommen, ihre ANGST ist irrational, sie glauben, weil ihre Köpfe leer sind, es könnte was Schlimmes passieren. Es sind charakterlose Loser, die ewig nach Schuldigen suchen, warum sie so Scheiße sind. Verharmlost diese dummen Verlierer nicht, sie sind gefährlich! Sie sind die Säulen autoritärer Systeme.

Vielleicht würde es helfen, um sie eine Mauer zu bauen und sie zu zwingen Bücher zu lesen. Vielleicht müsste man z.B. jeden Heidenauer an die Hand nehmen, über den Kopf streicheln und langsam, langsam an einen Fremden heranführen und ihnen sagen, guck mal, ist doch alles gar nicht so schlimm.

Ja, dieser ödipale Prozess mit diesen bierbäuchigen, glattköpfigen Idioten würde vielleicht helfen. Doch statt dessen sperrt man die Flüchtlinge weg und schiebt sie ab in Ghettos. Integriert gefälligst die Ausländer und schließt sie nicht aus!

Ausländerfeindlichkeit trifft man dort, wo das Bildungsniveau am niedrigsten ist. Das ahnte ich schon, wenn man so einige Angstbürger reden hört. Bildung also! Aber genau dort wird am meisten gespart, so als sei dieser Bereich gar nicht mehr nötig. In der PISA Studie schnitt Deutschland, als reichstes Land in der EU jedenfalls am schlechtesten ab. Das sagt doch alles.

Ha! Und dann die Männer: sie sind am empfänglichsten für Fremdenfeindlichkeit. Wundert es? Welcher Mann liest überhaupt noch, außer Sport- oder Politiknachrichten in Tageszeitungen …? Welcher Mann liest noch Literatur, liest Romane? Frauen sind es zum größten Teil und der Abstand zu den Männern nimmt ständig zu. Den starken Ritter mit dem Schwert in der Hand, der Liebe im Herzen und goldenen Worten auf der Zunge gibt es kaum noch mehr. Nicht dass dies die alleinige Ursache der geistigen Entwurzelung ist – aber es ist eine. … Nun, das ist ein anderes Thema.

Fazit: wollen wir nicht auf der Stufe der Zivilisation herabsteigen, müssen wir den Flüchtlingen helfen. Wir müssen es auch alleine deswegen, um der Dummheit Schaden zuzufügen.

Man stelle sich Deutschland ohne Ausländer vor, man stelle sich vor sie hätten die Deutschen mit sich alleine gelassen – das käme einer Katastrophe gleich, das wäre wie Heidenau. Nicht nur Angst, sondern auch Dummheit frisst die Seele auf und deswegen muss Bildung her und zwar die Richtige, denn Dummheit ist schließlich die böse Schwester der Angst.

Natürlich ist dies hier alles ziemlich allgemein, es ist nicht meine Absicht, eine wissenschaftliche Abhandlung  zu verfassen. Das sollen andere machen

Wer sich weiter über Ursachen der Fremdenfeindlichkeit informieren möchte, darf sich gerne durch den Wust einer Statistik von Umfragen durchwühlen:

http://www.blogs.uni-mainz.de/fb02-arbeit-und-betrieb/files/2014/05/KrausPP.pdf

Interessant ist auch folgender Artikel über das Leseverhalten von Frauen und Männern:

 NZZ Leseverhalten  

Ciao, Kadee

Serena als Buch

„‚Du willst doch nicht im Ernst sagen, dass die Kriege nur deswegen passieren, weil der Mann zu früh kommt?‘, wollte ich ihr widersprechen.“ aus „Serena“ jetzt als Buch.

Serena_als_buch

Serena – im Netz der Leidenschaft für 99 Cent

Für kurze Zeit ist Serena als E-Book für 99 Cent zu erhalten. Danach wird es von dem Buch auch eine Printausgabe geben.

Wer also Serena noch nicht kennt und kennenlernen möchte, klickt hier auf den Link: Serena – Gefangen im Netz der Leidenschaft

Teil 2 dieser Geschichte ist eigentlich schon fertig – im Kopf! Muss nur noch niederschrieben werden 😉 Ciao, Kadee

fem-kiss2-mazoni

Ungeduld des Herzen …

Unfassbar schön. Welch eine Sprache! Als würde eine unsichtbare Hand das Gemüt streifen. Unfassbar, dass ich erst jetzt Stefan Zweig richtig wahrgenommen habe. Doch jetzt nimmt er Platz in meinem Pantheon; dort wo wir zusammen sitzen, Freunde sind – mit all den anderen.

Lest dieses Buch!!!

ungeduld_zweig-mazoni

Gratis Aktion …!! OMG!

Hey liebe Leute!

Für wenige Tage gibt es „Serena – Gefangen im Netz der Leidenschaft“ umsonst. Freue mich, wenn ihr es euch runter ladet. Schön auch, wenn ihr (mir) was dazu schreibt. Hier auf den Link klicken: Amazon/Serena

Danke

hysterical_woman_mazoni