Eifersucht …

… ist der Kern der Liebe. Eifersüchtig ist der Liebende. Ist er es nicht, ist er kein Liebender. Wir lernen am besten von den Dingen, wenn uns etwas zum Denken zwingt – der Liebende gehört dazu, er ist der Ägyptologe, der die Landschaft der Geliebten erforschen MUSS. Sein Eifer, seine Sucht wird für ihn zum Überleben – ein Überleben MÜSSEN in einer fremden Umgebung. Jeder Windstoß des Haares, jede Mimik, jede körperliche Bewegung, jeder Tonfall der Stimme ist geheimnisvoll – jedes Zeichen will er interpretieren. Selbst das Universum, in der sich die Geliebte befindet, bleibt von der Erforschung nicht verschont.

Ja, die ganze Welt stürzt in ein buntes Chaos der Gefühle, all die Zeichen, all die Interpretationen purzeln durcheinander. Es ist zuviel und dennoch nicht genug.

Eifersucht